210222_Header_Desktop+Mobile3.1

In der Ausbildung die Rosinen rauspicken?
Geht ganz gut bei uns.

Bewirb dich jetzt hier!

Liebe Kunden,

in einer solchen Zeit ist Zusammenhalt und Besonnenheit wohl das allerwichtigste.
Auch wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir für Sie und unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen das Einkaufen bei uns sicherstellen. Neben den regelmäßigen Hygieneschulungen haben wir unsere Mitarbeiter aktuell zum Thema Hygiene nochmals sensibilisiert und einige Abläufe im Verkauf , in der Produktion und im Versand geändert.
Aus hygienischen Gründen nutzen wir vorerst nur Einwegverpackungen. Das heißt auch, dass wir ab sofort keine Mehrwegbecher und Baumwolltaschen mehr befüllen. Zahlen Sie bitte nach Möglichkeit bargeldlos.
Wir freuen uns daher, dass wir Ihnen aktuell weiter unsere Backwarenvielfalt anbieten und somit ein Stück Normalität in den Alltag bringen können. Natürlich können auch wir nicht vorhersagen, was und wie sich die Situation in den nächsten Wochen verändert.
Wir bedanken uns recht herzlich für Ihr Verständnis und hoffen, dass Sie gut durch diese Zeit kommen.
Ein besonderer Dank gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die täglich alles geben, sich flexibel auf neue Situationen einstellen und Sie weiterhin mit Backwaren verwöhnen. Wir wussten auch vorher schon, dass wir hier herausragende Menschen haben, aber in Zeiten wie diesen genießen wir den Rückhalt, die gute Laune und die Besonnenheit um ein vielfaches mehr.

Bleiben Sie gesund.
Von Herzen Dirk und Nicola Rosentreter

Würziges Tomatenmett

Wuerziges Tomatenmett

als Aufstrich oder zu Pasta

Wussten Sie schon…

Wussten Sie schon…

…, dass sich unsere Bäckerei bereits seit 5. Generationen in Familienhand befindet?

1880 war es unser Ururgroßvater Johann Tebart der eine kleine Dorfbäckerei, an dem Standort auf der Hochstraße, wo sich auch heute noch die Bäckerei befindet, gründete. Seine männlichen Nachkommen wurden allesamt Bäcker und der älteste Sohn Heinrich übernahm den elterlichen Betrieb. Unser Opa Paul führte das Geschäft nach dem Tod seines Vaters mit seiner Frau Änne weiter fort. Im Jahre 1967 trat mein Vater Gerhard in die Bäckerei mit ein, der das Unternehmen mit meiner Mutter modernisierte und ausbaute.

Mein Mann Dirk und ich sind stolz auf diesen Rückblick, die Tradition und unsere Familie und freuen uns ein Teil dessen sein zu dürfen.

Newsletter Anmeldung

Wir suchen Fahrer (m/w/d).

Sie wollten schon immer mal das Gute in die Welt hinausbringen? In einer großen Familie arbeiten? Morgens früh die Arbeit erledigen, dann den Tag genießen?
Bewerben Sie sich jetzt!

Wir bilden aus.

Eine gute und solide Ausbildung ist das Beste, was man jungen Menschen bieten kann – damit unser Handwerk immer fort besteht.
Wenn Du auch dieses tolle Handwerk erlernen möchtest.
Bewirb Dich jetzt!


Ihr Weg zu uns.

Am meisten freuen wir uns auf Ihren Besuch in einem unserer Fachgeschäfte.
Deswegen zeigen wir Ihnen hier den schnellsten Weg zu uns!

Google Maps blurred

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Besondere Produkte
für besondere Kunden!

Aufgrund des immer größeren Zuwachses von Unverträglichkeiten und besonderen Ernährungsweisen, finden Sie nachfolgend eine spezifische Aufstellung.

  • Unsere hefefreien Brote

  • Unsere milcheiweißfreien Backwaren

    Brötchen

    Brot

    Partygebäck

  • Unsere veganen Waren

  • Unsere Vollwert-Brote

  • Unsere weizenfreie Brote

    Täglich

    Montags

    Dienstags

    Mittwochs

    Donnerstags

    Freitags

    • Dinkelbrot mit Sonnenblumenkernen

    Samstags